ChemicalBook
Chinese english Germany Japanese Korea

Anthranilic acid Produkt Beschreibung

Anthranilic acid Struktur
118-92-3
CAS-Nr.
118-92-3
Englisch Name:
Anthranilic acid
Synonyma:
2-aa;Nsc 144;vitaminl;H-ANT-OH;Nsc 40929;Vitamin L;NCI-C01730;H-2-ABZ-OH;VITAMIN L1;anthranilic
CBNumber:
CB8852906
Summenformel:
C7H7NO2
Molgewicht:
137.14
MOL-Datei:
118-92-3.mol

Anthranilic acid Eigenschaften

Schmelzpunkt:
144-148 °C(lit.)
Siedepunkt:
251.96°C (rough estimate)
Dichte
1.412
Dampfdichte
4.7 (vs air)
Brechungsindex
1.5323 (estimate)
Flammpunkt:
150°C
storage temp. 
Store at 0°C
Löslichkeit
ethanol: may be clear to slightly hazy
pka
2.108(at 25℃)
Aggregatzustand
powder
Farbe
White to pale yellow crystalline
Säure-Base-Indikators(pH-Indikatoren)
Non-B uorescence (1.5) light blue B uorescence (3.0)
Wasserlöslichkeit
5.7 g/L (25 ºC)
Merck 
14,422
BRN 
471803
Stabilität:
Stable. Incompatible with strong oxidizing agents.
Major Application
bottom antireflective coatings, semiconductor devices, inks, hair dyes, cosmetics, treatment of chronic inflammatory diseases, depression
CAS Datenbank
118-92-3(CAS DataBase Reference)
NIST chemische Informationen
Anthranilic acid(118-92-3)
EPA chemische Informationen
Benzoic acid, 2-amino-(118-92-3)
Sicherheit
  • Risiko- und Sicherheitserklärung
  • Gefahreninformationscode (GHS)
Kennzeichnung gefährlicher Xi
R-Sätze: 36-37-36/37/38
S-Sätze: 26-36-39
WGK Germany  2
RTECS-Nr. CB2450000
TSCA  Yes
HS Code  29224300
Giftige Stoffe Daten 118-92-3(Hazardous Substances Data)
Bildanzeige (GHS)
Alarmwort
Gefahrenhinweise
Code Gefahrenhinweise Gefahrenklasse Abteilung Alarmwort Symbol P-Code
H303 May be harmfulif swallowed Acute toxicity,oral Category 5 P312
H319 Verursacht schwere Augenreizung. Schwere Augenreizung Kategorie 2 Warnung P264, P280, P305+P351+P338,P337+P313P
Sicherheit
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.

Anthranilic acid Chemische Eigenschaften,Einsatz,Produktion Methoden

ERSCHEINUNGSBILD

FARBLOSE BIS GELBE FLOCKEN ODER WEISSES BIS GELBES KRISTALLINES PULVER

PHYSIKALISCHE GEFAHREN

Staubexplosion der pulverisierten oder granulierten Substanz in Gemischen mit Luft möglich.

CHEMISCHE GEFAHREN

Beim Verbrennen Bildung von Stickoxiden. Schwache Säure in wässriger Lösung. Reagiert mit Oxidationsmitteln unter Feuergefahr.

ARBEITSPLATZGRENZWERTE

TLV nicht festgelegt.
MAK nicht festgelegt.

AUFNAHMEWEGE

Aufnahme in den Körper durch Verschlucken.

INHALATIONSGEFAHREN

Eine belästigende Partikelkonzentration in der Luft kann schnell erreicht werden beim Dispergieren, vor allem als Pulver.

WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION

WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION:
Die Substanz reizt die Augen.

LECKAGE

Persönliche Schutzausrüstung: Atemschutzgerät mit Partikelfilter entsprechend der Arbeitsplatzkonzentration des Stoffes. Verschüttetes Material in abgedecktenBehältern sammeln; falls erforderlich durch Anfeuchten Staubentwicklung verhindern. An sicheren Ort bringen. NICHT in die Umwelt gelangen lassen.

R-Sätze Betriebsanweisung:

R36:Reizt die Augen.
R37:Reizt die Atmungsorgane.
R36/37/38:Reizt die Augen, die Atmungsorgane und die Haut.

S-Sätze Betriebsanweisung:

S26:Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
S36:DE: Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen.
S39:Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.

Aussehen Eigenschaften

C7H7NO2; Anthranilsäure, 2-Carboxyanilin. Farblose bis leicht gelbliche Kristalle, fast geruchlos. In Wasser nur sehr gering löslich.

Gefahren für Mensch und Umwelt

Reizt die Augen.
Heftige Reaktion mit starken Oxidationsmitteln möglich.
LD50 (oral, Ratte): 4549 mg/kg

Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln

Schutzhandschuhe als kurzzeitiger Staubschutz.

Verhalten im Gefahrfall

Trocken aufnehmen, der Entsorgung zuführen. Nachreinigen.
Kohlendioxid, Pulver, Schaum.
Im Brandfall Entstehung gefährlicher Gase möglich. Es können nitrose Gase, Blausäure und Ammoniak freigesetzt werden.

Erste Hilfe

Nach Hautkontakt: Mit reichlich Wasser abwaschen.
Nach Augenkontakt: Mit reichlich Wasser und geöffnetem Lidspalt mindestens 10 Minuten ausspülen. Augenarzt hinzuziehen.
Nach Einatmen: Frischluft.
Nach Verschlucken: Viel Wasser trinken lassen, Erbrechen auslösen, Arzt hinzuziehen.
Nach Kleidungskontakt: Kontaminierte Kleidung entfernen.
Ersthelfer: siehe gesonderten Anschlag

Sachgerechte Entsorgung

Als feste Laborchemikalienabfälle.

Chemische Eigenschaften

White to off white crystalline powder

Verwenden

Dyes, drugs, perfumes, and pharmaceuticals.

Definition

ChEBI: An aminobenzoic acid that is benzoic acid having a single amino substituent located at position 2. It is a metabolite produced in L-tryptophan-kynurenine pathway in the central nervous system.

Allgemeine Beschreibung

Odorless white to pale-yellow or tan crystalline powder with a sweetish taste.

Air & Water Reaktionen

Anthranilic acid may be sensitive to prolonged exposure to air and light. Insoluble in water.

Reaktivität anzeigen

Anthranilic acid is incompatible with strong oxidizers.

Hazard

Questionable carcinogen.

Brandgefahr

Anthranilic acid is combustible.

Sicherheitsprofil

Moderately toxic by ingestion and intraperitoneal routes. Experimental reproductive effects. Human mutation data reported. Questionable carcinogen with experimental tumorigenic data. Combustible. When heated to decomposition it emits toxic fumes of NOx.

läuterung methode

Crystallise anthranilic acid from water (charcoal). It has also been recrystallised from 50% aqueous acetic acid. It sublimes in a vacuum. [Beilstein 14 IV 1004.]

Anthranilic acid Upstream-Materialien And Downstream Produkte

Upstream-Materialien

Downstream Produkte


Anthranilic acid Anbieter Lieferant Produzent Hersteller Vertrieb Händler.

Global( 0)Lieferanten
Firmenname Telefon Fax E-Mail Land Produktkatalog Edge Rate

118-92-3()Verwandte Suche:


  • 2-carboxyphenylamine
  • Nsc 144
  • Nsc 40929
  • ANTHRANILIC ACID CRYSTALLINE
  • ANTHRANILIC ACID, 98+%
  • ANTHRANILIC ACID, MATRIX SUBSTANCE FOR
  • ANTHRANILIC ACID (2 - amino benzoic acid)
  • ANTHRANILIC ACID GR
  • Anthranilic Acid 99 %
  • Anthranilic Acid (O-Aminobenzoic Acid), 98%
  • Benzoic acid, 2-amino- (9CI)
  • 2-aa
  • ANTHRANILICACID,REAGENT
  • ORTHO-ANTHRANILICACID
  • 2-Aminobenzoic acid, 99+%
  • 2-AA, 2-Aminobenzoic acid
  • Methanone, (2-aminophenyl)(4-methylphenyl)-
  • Vitamin L1 2-AA
  • ANTHRANILIC ACID, REAGENT GRADE, >=98%
  • Antranilic acid
  • 2-Aminobenzoic Acid Vitamin L1
  • o-AMinobenzoic acid(AA)
  • Anthranilic acid (VitaMin L1)
  • Antranilzuur
  • 1-aminobenzene-2-carboxylic acid
  • 2-Aminobenzoesαure
  • 2-amino-benzoicaci
  • Anthranic acid
  • anthranilic
  • Anthranilsαure
  • Benzoic acid, 2-amino-
  • Benzoic acid, o-amino-
  • Benzoicacid,2-amino
  • Benzoicacid,2-amino-
  • Carboxyaniline
  • Kyselina anthranilova
  • Kyselina o-aminobenzoova
  • kyselinaanthranilova
  • kyselinao-aminobenzoova
  • NCI-C01730
  • o-amino-benzoicaci
  • o-Anthranilic acid
  • o-anthranilicacid
  • o-Carboxyaniline
  • Ortho-amidobenzoic acid
  • Ortho-aminobenzoic acid
  • ortho-aminobenzoicacid
  • Vitamin L
  • vitaminl
  • H-2-ABZ-OH
  • H-ANT-OH
  • ANTHRANILIC ACID
  • AKOS BBS-00003782
  • 2-AMINOBENZOIC ACID
  • 2-ANTHRANILIC ACID
  • 2-CARBOXYANILINE
  • 1-AMINO-2-CARBOXYBENZENE
  • VITAMIN L1
Copyright 2019 © ChemicalBook. All rights reserved