ChemicalBook Deutsch Chinesisch  Japanisch  Englisch

Nickeltetracarbonyl Produkt Beschreibung

CAS-Nr.13463-39-3
Bezeichnung:Nickeltetracarbonyl
Englisch Name:NICKEL CARBONYL
Synonyma:Tetracarbonylnickel;Nickeltetracarbonyl
Ni(CO)4;nickelcarbonyle;NICKEL CARBONYL;Carbonyl nickel;nickelcarbonyl11;Nickel carbonyle;Nikkeltetracarbonyl;rcrawastenumberp073;tetracarbonylnickel;nicheltetracarbonile
CBNumber:CB5739929
Summenformel:C4NiO4
Molgewicht:170.73
MOL-Datei:13463-39-3.mol
Nickeltetracarbonyl physikalisch-chemischer Eigenschaften
Schmelzpunkt:: -19°C
Siedepunkt:: 43°C
Dichte: 1,32 g/cm3
Flammpunkt:: <-20°C
Aggregatzustand: liquid
Farbe: colorless
Sensitive : heat sensitive
Stabilität:: Stable. Highly flammable and highly reactive. Explosion hazard.
Sicherheit
Kennzeichnung gefährlicher: F,T+,N
R-Sätze:: 11-26-40-50/53-61
S-Sätze:: 45-53-60-61
RIDADR : 1259
HazardClass : 6.1(a)
PackingGroup : I
Toxizität: LD50 in rats (mg/kg): 39 i.p.; 63 s.c.; 66 i.v. (Hackett, Sunderman)

Nickeltetracarbonyl Chemische Eigenschaften,Einsatz,Produktion Methoden

Beschreibung
Nickel carbonyl is a clear colourless to yellow volatile liquid, is flammable, and burns with a yellow flame. It is denser than water and insoluble in water but soluble in alcohol, benzene, chloroform, acetone, ethanol, carbon tetrachloride, and nitric acid. The vapours are heavier than air. In industries, nickel carbonyl is used in nickel coat steel and other metals and to make very pure nickel. Nickel carbonyl gets peroxidised by air as a solid deposit and decomposes to ignite.
Chemische Eigenschaften
colourless liquid with a musty odour
Verwenden
In organic synthesis; production of high-purity nickel powder and continuous nickel coatings on steel and other metals.
Definition
A zero-valent compound. The four carbonyl groups form a tetrahedral arrangement and are linked covalently to the metal through the carbons
Allgemeine Beschreibung
A clear colorless to yellow liquid. Boiling point 43°C. Flash point below 0°F. Very toxic by ingestion and inhalation. Carcinogenic. Denser than water and insoluble in water. Vapors heavier than air. Used to nickel coat steel and other metals and to make very pure nickel.
ERSCHEINUNGSBILD
FLüCHTIGE FARBLOSE FLüSSIGKEIT MIT CHARAKTERISTISCHEM GERUCH.
PHYSIKALISCHE GEFAHREN
Die Dämpfe sind schwerer als Luft und können sich am Boden ausbreiten. Fernzündung möglich.
Air & Water Reaktionen
Highly flammable over a wide range of vapor-air concentrations. Is peroxidized by air to give a solid deposit that tends to decompose and ignite. Insoluble in water.
CHEMISCHE GEFAHREN
Kann beim Erhitzen bei 60°C explodieren. Kann sich beim Kontakt mit Luft spontan entzünden. Zersetzung bei Kontakt mit Säuren unter Bildung von hochgiftigem Kohlenmonoxid (s. ICSC 0023). Reagiert heftig mit Oxidationsmitteln. Feuer und Explosionsgefahr. Oxidiert an der Luft unter Bildung von Peroxiden. Feuergefahr.
ARBEITSPLATZGRENZWERTE
TLV: 0,05 ppm (als TWA) (ACGIH 2005).
MAK nicht festgelegt (DFG 2005).
Reaktivität anzeigen
NICKEL CARBONYL is easily oxidized. Presents a very serious fire hazard if exposed to heat, flame, sparks, oxidizing agents. Explodes when heated to about 60°C. Reacts explosively with bromine (liquid), oxygen in the presence of mercury, or hydrocarbons (butane) mixed with oxygen. Undergoes violent reactions with air, oxygen, dinitrogen tetraoxide. Caused an explosion when added to an n-butane-oxygen at 20-40°C [J. Am. Chem. Soc. 70:2055-6. 1948]. Reacts with tetrachloropropadiene to form an extremely explosive dinickel chloride dimer. Emits highly toxic fumes of carbon monoxide when heated to decomposition or in contact with mineral acids or acid fumes [Bretherick, 5th ed., 1995, p. 1734]. Vapor explodes in air or oxygen at 20°C and a partial pressure of 15 mm.
AUFNAHMEWEGE
Aufnahme in den Körper durch Inhalation und über die Haut.
Hazard
Flammable, dangerous fire risk, explodes at 60C (140F). A lung irritant and confirmed carcinogen.
INHALATIONSGEFAHREN
Beim Verdampfen bei 20 °C kann sehr schnell eine gesundheitsschädliche Kontamination der Luft eintreten.
Health Hazard
Probable oral lethal dose for a human is between 50 and 500 mg/kg, between one teaspoon and one ounce per 150 lb. person. NICKEL CARBONYL has also been estimated to be lethal in man at atmospheric exposures of 30 ppm for 20 minutes. Autopsies show congestion, collapse, and tissue destruction, as well as hemorrhage in the brain. Dermatitis, recurrent asthmatic attacks, and increased number of white blood cells (eosinophils) in respiratory tract are acute health hazards. NICKEL CARBONYL is poisonous. It can be fatal if inhaled, swallowed, or absorbed through skin. Vapors may cause irritation, congestion, and edema of lungs.
WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION
WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION:
Die Substanz reizt die Atmungsorgane. Möglich sind Auswirkungen auf das Zentralnervensystem. Inhalation von Dämpfen kann zu Lungenödem führen (s. Anm.). Exposition kann zum Tode führen. Die Auswirkungen treten u.U. verzögert ein. ärztliche Beobachtung notwendig.
WIRKUNGEN NACH WIEDERHOLTER ODER LANGZEITEXPOSITION
Wiederholte oder andauernde Inhalation kann asthmatische Beschwerden hervorrufen. Möglicherweise krebserzeugend für den Menschen.
Brandgefahr
Vapor forms explosive mixtures with air. Vapor is heavier than air and may travel a considerable distance to source of ignition and flash back. Liquid may explode when heated under confinement. Vapor explosion and poison hazard indoors, outdoors, or in sewers. Runoff to sewer may create fire and explosion. May explode at 68F in presence of air or oxygen. Avoid contact with heat, acid or acid fumes as these cause the emission of highly toxic fumes. Avoid contact with air, ignition sources and vapors entering a confined space.
LECKAGE
Gefahrenbereich verlassen! Fachmann zu Rate ziehen! Zündquellen entfernen. Ausgelaufene Flüssigkeit möglichst in abdichtbaren Behältern sammeln. Reste mit Sand oder inertem Absorptionsmittel aufnehmen und an einen sicheren Ort bringen. NICHT in die Kanalisation spülen. NICHT in die Umwelt gelangen lassen. Persönliche Schutzausrüstung: Vollschutzanzug mit umgebungsluftunabhängigem Atemschutzgerät.
R-Sätze Betriebsanweisung:
R11:Leichtentzündlich.
R26:Sehr giftig beim Einatmen.
R40:Verdacht auf krebserzeugende Wirkung.
R50/53:Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
R61:Kann das Kind im Mutterleib schädigen.
S-Sätze Betriebsanweisung:
S45:Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).
S53:Exposition vermeiden - vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
S60:Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
S61:Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.
Aussehen Eigenschaften
Ni(CO)4. Farb- und geruchlose, wasserunlösliche, leicht flüchtige Flüssigkeit.
Gefahren für Mensch und Umwelt
Selbstentzündlich an Luft; mit Luft explosionsfähige Gemische; ab 60oC explosiver Zerfall. Selbstentzündung auch an Kleidern und porösen Substanzen. Kontakt mit konzentrierter Schwefelsäure führt zur Entzündung.
Nickelcarbonyl schädigt bei der akuten Inhalation in erster Linie die Lunge und führt dort zu Ödemen und Pneumonie. Die Einwirkung ist tückisch, da keine rechtzeitige Geruchs- oder Reizwirkung besteht. Das Vergiftungsbild verläuft in der Regel zweiphasig. Nach verübergehenden, uncharakteristischen Symptomen, wie Müdigkeit, Kopfschmerz, Übelkeit und Erbrechen kommt es meist erst 12-36 Stunden später zu Schmerzen hinter dem Brustbein, Brustbeklemmung, Atemnot, troockenem Hals, Schüttelfrost und Fieber. In zahlreichen Fällen tödlicher Verlauf. Es kann auch durch die intakte Haut resorbiert werden.
Krebserzeugende Wirkung.
Wassergefährdender Stoff (WGK 2).
Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
Dampf nicht einatmen. Nur im Abzug unter Inertgas arbeiten. Behälter nach Gebrauch sofort wieder kühl lagern.
Neopren-Schutzhandschuhe (nur als kurzzeitiger Spritzschutz).
Entgiftung kontaminierter Gegenstände durch verdünnte Salpetersäure.
Verhalten im Gefahrfall
Substanz mit Wasser überschichten und mit Chemikalienbinder aufnehmen. Ggf. Labor räumen.
Kleinere Brände kontrolliert abbrennen lassen. Größere Brandherde mit Wasser abdecken (Dichte des Nickeltetracarbonyls > 1,3 g/ml bei 25oC).
Erste Hilfe
Nach Hautkontakt: Auch bei kleinsten Verunreinigungen sofort gründlich mit Wasser und Seife waschen und Arzt aufsuchen.
Nach Augenkontakt: Sofort mit Wasser mindestens 15 Minuten bei geöffnetem Augenlid spülen. Augenarzt aufsuchen.
Nach Einatmen: Für Frischluftzufuhr sorgen und Auxiloson-Spray geben. Sauerstoff inhalieren lassen. Für Ruhe sorgen und Auskühlung des Opfers verhinderen. Arzt rufen.
Nach Kleidungskontakt: Kontaminierte Kleidung sofort ausziehen.
Ersthelfer: siehe gesonderten Anschlag

Sachgerechte Entsorgung
Mit Wasser überschichten und langsam konzentrierte Salpetersäure zugeben.
Nickeltetracarbonyl Upstream-Materialien And Downstream Produkte
Upstream-Materialien
Downstream Produkte
Propionsure 2-Propensäure Ethylacrylat
Nickeltetracarbonyl Anbieter Lieferant Produzent Hersteller Vertrieb Händler.      Global( 0)Lieferanten     
Firmenname Telefon Fax E-Mail Land Produktkatalog Edge Rate
 
13463-39-3(Nickeltetracarbonyl)Verwandte Suche:
Nickel Nickeltetracarbonyl
(beta-4)-nickelcarbonyl(ni(co)4 (t-4)-nickelcarbonyl(ni(co)4 Ni(CO)4 Nichel tetracarbonile nicheltetracarbonile Nickel carbonyl (Ni(CO)4) Nickel carbonyl (Ni(CO)4), (T-4)- Nickel carbonyle Nickel tetracarbonyle nickelcarbonyl(ni(co)4) nickelcarbonyl11 nickelcarbonyle nickelcarbonyle(french) nickeltetracarbonyle nickeltetracarbonyle(french) Nikkeltetracarbonyl Rcra waste number P073 rcrawastenumberp073 Tetracarbonyl nickel tetracarbonylnickel Tetracarbonylnickel(0) Nickel tetracarbonyl NICKEL CARBONYL 13463-39-3 (T-4)-nickel tetracarbonyl Nickel carbonyl? Nickel carbonyl, (T-4)- Organometallics Carbonyl nickel tetracarbonylnickel nickel tetracarbonyl C4NIO4 Nickel carbonyl (Material sold in non-returnable cylinder) metal carbonyl complexes AWDHUGLHGCVIEG-UHFFFAOYSA-N
Urheberrecht 2017 © ChemicalBook. Alle Rechte vorbehalten.