ChemicalBook
Chinese english Germany Japanese Korea

1,2-Dinitrobenzol Produkt Beschreibung

1,2-Dinitrobenzene Struktur
528-29-0
CAS-Nr.
528-29-0
Bezeichnung:
1,2-Dinitrobenzol
Englisch Name:
1,2-Dinitrobenzene
Synonyma:
1,2-DNB;nsc60682;1.2-Dinitr;o-dinitro-benzen;O-DINITROBENZENE;1,2-Dinitrobenzol;1,2-dinitro-benzen;Benzene,o-dinitro-;1,2-DINITROBENZENE;Benzene, o-dinitro-
CBNumber:
CB8853736
Summenformel:
C6H4N2O4
Molgewicht:
168.11
MOL-Datei:
528-29-0.mol

1,2-Dinitrobenzol Eigenschaften

Schmelzpunkt:
116 °C
Siedepunkt:
319 °C773 mm Hg(lit.)
Dichte
1.57
Brechungsindex
1.5650
Flammpunkt:
150 °C
Löslichkeit
chloroform: soluble5%, clear, yellow-green
Aggregatzustand
neat
Farbe
Colorless to yellow needles
Wasserlöslichkeit
150 mg/L (20 ºC)
Merck 
14,3273
BRN 
642224
Expositionsgrenzwerte
NIOSH REL: TWA 1, IDLH 50; OSHA PEL: TWA 1; ACGIH TLV: TWA 0.15 ppm for all isomers (adopted).
CAS Datenbank
528-29-0(CAS DataBase Reference)
NIST chemische Informationen
Benzene, 1,2-dinitro-(528-29-0)
EPA chemische Informationen
o-Dinitrobenzene (528-29-0)
Sicherheit
  • Risiko- und Sicherheitserklärung
  • Gefahreninformationscode (GHS)
Kennzeichnung gefährlicher T+,N
R-Sätze: 26/27/28-33-50/53
S-Sätze: 28-36/37-45-60-61-28A
RIDADR  UN 3443 6.1/PG 2
WGK Germany  3
RTECS-Nr. CZ7450000
HazardClass  6.1(a)
PackingGroup  II
HS Code  29042000
Giftige Stoffe Daten 528-29-0(Hazardous Substances Data)
Toxizität IC50 (24-h) for river bacteria 1.80 mg/L (Yuan and Lang, 1997).
Bildanzeige (GHS)
Alarmwort Achtung
Gefahrenhinweise
Code Gefahrenhinweise Gefahrenklasse Abteilung Alarmwort Symbol P-Code
H300 Lebensgefahr bei Verschlucken. Akute Toxizität oral Kategorie 2 Achtung P264, P270, P301+P310, P321, P330,P405, P501
H310 Lebensgefahr bei Hautkontakt. Acute toxicity,dermal Category 1, 2 Achtung P262, P264, P270, P280, P302+P350,P310, P322, P361, P363, P405, P501
H319 Verursacht schwere Augenreizung. Schwere Augenreizung Kategorie 2 Warnung P264, P280, P305+P351+P338,P337+P313P
H330 Lebensgefahr bei Einatmen. Akute Toxizität inhalativ Kategorie 1 Achtung P260, P271, P284, P304+P340, P310,P320, P403+P233, P405, P501
H335 Kann die Atemwege reizen. Spezifische Zielorgan-Toxizität (einmalige Exposition) Kategorie 3 (Atemwegsreizung) Warnung
H370 Schädigt die Organe. Spezifische Zielorgan-Toxizität (einmalige Exposition) Kategorie 1 Achtung P260, P264, P270, P307+P311, P321,P405, P501
H372 Schädigt bei Hautkontakt und Verschlucken die Organe bei längerer oder wiederholter Exposition. Spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition) Kategorie 1 Achtung P260, P264, P270, P314, P501
H373 Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. Spezifische Zielorgan-Toxizität (wiederholte Exposition) Kategorie 2 Warnung P260, P314, P501
H410 Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. Langfristig (chronisch) gewässergefährdend Kategorie 1 Warnung P273, P391, P501
Sicherheit
P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen.
P270 Bei Gebrauch nicht essen, trinken oder rauchen.
P271 Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden.

1,2-Dinitrobenzol Chemische Eigenschaften,Einsatz,Produktion Methoden

ERSCHEINUNGSBILD

WEISSE BIS GELBE KRISTALLE.

PHYSIKALISCHE GEFAHREN

Staubexplosion der pulverisierten oder granulierten Substanz in Gemischen mit Luft möglich.

CHEMISCHE GEFAHREN

Kann beim Erhitzen, auch unter Luftabschluss, explodieren. Beim Verbrennen Bildung giftiger Gase und Rauche mit Stickstoffoxiden. Reagiert sehr heftig mit starken Oxidationsmitteln, starken Basen und reduzierenden Metallen, z.B. Zink und Zinn. Feuer- und Explosionsgefahr. Gemische mit Salpetersäure sind hoch explosionsfähig!

ARBEITSPLATZGRENZWERTE

TLV: 0,15 ppm (als TWA); Hautresorption; BEI vorhanden; (ACGIH 2005).
MAK: (Alle Isomeren) Hautresorption; Krebserzeugend Kategorie 3B; (DFG 2005).

AUFNAHMEWEGE

Aufnahme in den Körper durch Inhalation, über die Haut und durch Verschlucken.

INHALATIONSGEFAHREN

Nur ungenügende Angaben vorhanden über die Geschwindigkeit, mit der eine gesundheitsschädliche Konzentration in der Luft beim Verdampfen bei 20°C erreicht wird.

WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION

WIRKUNGEN BEI KURZZEITEXPOSITION:
Die Substanz reizt die Augen und die Atemwege. Möglich sind Auswirkungen auf das Blut mit nachfolgender Methämoglobinbildung. Die Auswirkungen treten u.U. verzögert ein. ärztliche Beobachtung notwendig.

WIRKUNGEN NACH WIEDERHOLTER ODER LANGZEITEXPOSITION

Möglich sind Auswirkungen auf die Leber mit nachfolgenden Leberschäden. Möglich sind Auswirkungen auf das Blut mit nachfolgender Blutarmut.

LECKAGE

Fachmann zu Rate ziehen! Verschüttetes Material in Behältern sammeln; falls erforderlich durch Anfeuchten Staubentwicklung verhindern. Reste sorgfältig sammeln. An sicheren Ort bringen. NICHT in die Umwelt gelangen lassen. Persönliche Schutzausrüstung: Vollschutzanzug mit umgebungsluftunabhängigem Atemschutzgerät.

R-Sätze Betriebsanweisung:

R26/27/28:Sehr giftig beim Einatmen, Verschlucken und Berührung mit der Haut.
R33:Gefahr kumulativer Wirkungen.
R50/53:Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

S-Sätze Betriebsanweisung:

S28:Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel . . . (vom Hersteller anzugeben).
S36/37:Bei der Arbeit geeignete Schutzhandschuhe und Schutzkleidung tragen.
S45:Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).
S60:Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
S61:Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

Chemische Eigenschaften

light yellow-brown powder

Verwenden

1,2-Dinitrobenzene was used as internal standard for analysis of the explosives, TNT, RDX, and tetryl in sea water by vapor phase chromatography with the nickel-63 electron capture detector.

Synthesis Reference(s)

The Journal of Organic Chemistry, 21, p. 1065, 1956 DOI: 10.1021/jo01116a003

Allgemeine Beschreibung

Colorless to yellow solid. Sinks and slowly mixes with water.

Air & Water Reaktionen

Slowly mixes with water.

Reaktivität anzeigen

All three isomers have similar properties and may react vigorously with oxidizing materials. Their reaction with nitric acid (nitration) will lead to a mixture of trinitrobenzenes possessing high-explosive properties [Urbanski, 1967, vol. 3, p. 290]. If heat and reaction conditions of the nitration are not controlled, detonation comparable to TNT may occur [Anon., J. R. Inst. Chem., 1960, 84, p. 451]. Mixture of 1,3-dinitrobenzene with tetranitromethane was found highly explosive [Urbanski, 1964, vol. 1, 592]. 1,2-dinitrobenzene is a severe explosion hazard when shocked or exposed to heat or flame. When heated to decomposition all dinitrobenzens emit toxic fumes of nitrogen oxides [Sax, 9th ed., 1996, p. 1374].

Health Hazard

INHALATION, INGESTION, OR SKIN ABSORPTION: Headache, vertigo and vomiting followed by exhaustion, numbness of the legs, staggering and collapse. Intense methemoglobinenia may lead to asphyxia severe enough to injure the CNS. EYES: Irritation. SKIN: Stains skin yellow.

Sicherheitsprofil

Suspected carcinogen. Poison by inhalation and ingestion. Moderately toxic by sktn contact. Can cause liver, kidney, and central nervous system injury. Combustible when exposed to heat or flame; can react vigorously with oxidzing materials. A severe explosion hazard when shocked or exposed to heat or flame. It is used in bursting charges and to fiu artillery shells. Mixtures with nitric acid are highly explosive. To fight fire, use water, Co2, dry chemical. Dangerous; when heated to decomposition it emits highly toxic fumes of NO, and explodes. See also mand pDINITROBENZENE and NITRO COMPOUNDS of AROMATIC HYDROCARBONS.

Environmental Fate

Biological. Under anaerobic and aerobic conditions using a sewage inoculum, 1,2-dinitrobenzene degraded to nitroaniline (Hallas and Alexander, 1983).
Photolytic. Low et al. (1991) reported that the nitro-containing compounds (e.g., 2,4- dinitrophenol) undergo degradation by UV light in the presence of titanium dioxide yielding ammonium, carbonate, and nitrate ions. By analogy, 1,2-dinitrobenzene should degrade forming identical ions.
Chemical/Physical. Releases toxic nitrogen oxides when heated to decomposition (Sax and Lewis, 1987). 1,2-Dinitrobenzene will not hydrolyze in water (Kollig, 1993).

läuterung methode

Crystallise it from EtOH. [Beilstein 5 IV 738.]

1,2-Dinitrobenzol Upstream-Materialien And Downstream Produkte

Upstream-Materialien

Downstream Produkte


1,2-Dinitrobenzol Anbieter Lieferant Produzent Hersteller Vertrieb Händler.

Global( 0)Lieferanten
Firmenname Telefon Fax E-Mail Land Produktkatalog Edge Rate

528-29-0(1,2-Dinitrobenzol)Verwandte Suche:


  • Benzene,1,2-dinitro-(9CI)
  • 1,2-DNB
  • 1-Nitro-2-nitrobenzene
  • Benzene,o-dinitro-
  • nsc60682
  • o-dinitro-benzen
  • ortho-Dinitrobenzene
  • 1,2-DINITROBENZENE
  • 1,2- twoof nitrobenzene
  • 1.2-Dinitr
  • 1,2-dinitro-benzen
  • 1,2-Dinitrobenzol
  • Benzene, o-dinitro-
  • benzene,1,2-dinitro-
  • O-DINITROBENZENE
  • 1,2-DINITROBENZENE, 99+%
  • 1,2-DINITROBENZENE OEKANAL, 250 MG
  • o-1,2-Dinitrobenzene
  • 1,2-Dinitrobenzene 10 μg/mL in Methanol
  • 1,2-Dinitrobenzene >
  • Hydroquinone Impurity 12
  • 528-29-0
  • 528290
  • Life Science
  • Nitrogen Compounds
  • Organic Building Blocks
  • Special Applications
  • Nitro Compounds
  • Analytical Reagents
  • Building Blocks
  • Analytical Chromatography Product Catalog
  • Alpha Sort
  • Analytical Standards
  • AromaticsVolatiles/ Semivolatiles
  • Chemical Class
  • D
  • DAlphabetic
  • DID - DINAnalytical Standards
  • Miscellaneous
  • Nitro Compounds
  • Nitrogen Compounds
  • Organic Building Blocks
  • Food&Beverage
  • Reagents for analysis of carbohydrates
  • Reagents for Food Analysis
Copyright 2019 © ChemicalBook. All rights reserved